Benutzer:
Passwort:
Passwort vergessen?

Benutzer:
loading...
Englisch Deutsch |  Login   

Robert-Reiss Oberschule

Bad Liebenwerda, 16.02.2014

In der Lokal - Rundschau der Lausitzer Rundschau finden wir den folgenden Artikel von Mona Claus:

Tabaluga - erst Rock -, dann Musicalmärchen

Winkel. Fast jeder kennt die Geschichte vom kleinen Drachen Tabaluga. Vor allem, als daraus das von Peter Maffay gestaltete Rockmärchen wurde. In der Gaststätte "Zu den drei Rosen" in Winkel findet die Geschichte mit dem kleinen grünen Drachen Tabaluga und Lilli gerade ihre Fortsetzung. Dafür sorgen Schüler der Robert - Reiss- Oberschule Bad Liebenwerda. Tabaluga lebt im "Grünland", dort, wo jedes Drachenjahr 100 Menschenjahren entspricht.

"Tabaluga auf seiner Reise durch das Land der Märchen und Phantasien" heißt das aktuelle Faschingsprogramm, das der Faschingsclub der Schule in dieser Woche gleich mehrfach auf die Bühne bringt. Bei der Generalprobe am Freitag, dem 13., lief noch wenig zusammen. 35 Schüler aus den Klassenstufen sieben bis zehn sangen, tanzten und spielten sich unter Leitung der Lehrerinnen Ramona Votapek und Annett Paul durch das Programm. Seit September wird an dem Musical gearbeitet. Einzelne Szenen können künftig getrennt aufgeführt werden. Die Hauptveranstaltung beginnt am Freitag um 19:21 Uhr.

Projektwoche

In der Zeit vom 19.01.2015 bis 23.01.2015 findet an der Robert-Reiss-Oberschule eine Projektwoche statt. Die Schülerinnen und Schüler der Schule können ein sie interessierendes Thema aus einem breit gefächerten Angebot wählen. So gibt es für die,die an künstlerischer Betätigung Interesse haben, einen Töpferkurs und einen Kreativshop. Im Bereich der Geographie beschäftigt man sich noch einmal mit der Fußball WM in Brasilien. Der  Fremdsprachenbereich bietet Themen zur Landeskunde der Länder Australien, USA und Großbritanien an und beschäftigt sich mit Sehenswürdigkeiten, Speisen und Gebräuchen der Länder, in denen die erlernte Sprache die Muttersprache ist. Physikalische Experimente und ein Angebot auf sportlichem Gebiet gehören ebenso zur Angebotspalette der Projektwoche wie die Arbeit an der CNC-Maschine der Schule. Der Faschingsclub nutzt die Zeit, um die Auftritte vorzubereiten und findet Unterstützung durch ein Team, dass sich um die Gestaltung und den Bau der Requisiten für die in diesem Jahr wieder häufig stattfindenden Aufführungen kümmert. 

H.Schmidt

Schulleiter

Bad Liebenwerda, 17.03.2014

Sanierung oder Neubau

Ein schon oft und kontrovers diskutiertes Thema wurde am Montag, dem 10.03.2014, in einer gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Kreisentwicklung, Landwirtschaft und Umwelt und des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport auf die Tagesordnung gesetzt: Wird das Gebäude unserer Schule saniert oder wird es einen Neubau geben? Nach einer Begehung des Schulgebäudes in Thalberg waren sich die Abgeordneten einig, dass die immer wieder angesprochene Variante der Nutzung des Thalberger Schulgebäudes als Standort für die Robert-Reiss-Oberschule nicht möglich ist. Für eine Oberschule ist das Gebäude in Thalberg einfach zu klein, wurde festgestellt. Die Beratung wurde dann in der Robert-Reiss-Oberschule in Bad Liebenwerda fortgesetzt. Die Architekten Judith Poller und Christian Trunte vom Büro FI.plan Finsterwalde stellten ihre planungen zur Sanierung und zwei mögliche Neubauvarianten vor. In der anschließenden Aussprache wurde bald die Tendenz zum Neubau deutlich. Auch der Bürgermeister der Stadt Bad Leibenwerda, Herr Thomas Richter, sprach sich für die Variante eines Neubaus aus und wies auf den Beschluss der Stadtverortnetenversammlung hin, der eine Nachnutzung des Gebäudes nach dem Jahr 2030 ermöglicht, wenn es aus Gründen der demographischen Entwicklung notwendig sein sollte. Nach der Vorstellung des Schulentwicklungsplans durch die Schulamtsleiterin, Frau Marlies Eilitz, war der Weg frei für die Abstimmung in den Ausschüssen. Beide Ausschüsse stimmten für den Ersatzneubau. Damit ist der Weg frei für die Abstimmung über die öffentlich-rechtliche Vereinbarung im Kreistag im Kreistag am 19.Mai.

 

 

Bad Liebenwerda, 04.03.2014

Positives Echoyes auf das Faschingsprogramm in der Lausitzer Rundschau vom04.03.2014

Party-Laune unterm Eiffelturm

Es war bunt, es war laut und es war fast drei Stunden lang -das Faschingsprogramm des Faschingsclubs der Oberschule "Robert - Reiss" aus Bad Liebenwerda. Das einzige öffentliche Programm zeigten die Schüler vor ausverkauftem Haus in Winkel.

Winkel. "Das war richtig toll" und  "stark, was da auf die Beine gestellt wurde" - so oder so ähnlich äußerten sich Gäste nach dem Faschingsprogramm der Robert - Reiss - Oberschule. Die 42 Schüler der Klassenstufen acht bis zehn genossen dieses Lob, ließen sich vom Beifall tragen und feierten sich anschließend selbst.

"Viele Stunden Training sind vergessen, etliche Diskussionen um Kostüme und Musik gehören nun der Vergangenheit an, und gewachsen ist die Erkenntnis, dass solch eine Veranstaltung nur mit Teamgeist und Toleranz gestemmt werden kann" , sagte Annett Paul, die mit Ramona Votapek das pädagogische Führungsgespann darstellt. Ohne sie und weitere helfende Lehrer gebe es dieses Projekt nicht. Das haben auch die Schüler verstanden und ihren Lehrern nach dem Auftritt mit Blumen und Konfettiregen gedankt.

Die wechselnde Kulisse des Winklischen Carnevalsclubs im Gasthof  "Zu den Drei Rosen" darf die Oberschule jährlich für sich nutzen. Damit ist auch das Motto vorgegeben. "Party unterm Eiffelturm" lautete das Thema diesmal. Die Schüler interpretierten es hauptsächlich mit Tänzen nach moderner Musik. Das Heft des Handelns hatten dabei "Vampir" Martin Zimmermann und seine "Vampirvertraute" Lisa Höppner in der Hand. Auf der Suche nach Martins großer Liebe namens Karo gab es für die Beiden in Paris viel zu erleben. Mireille Mathieu kreuzte ihren Weg, nachdem sie mit dem "Taxi in Paris" angekommen waren. Putzfrauen, Gigolos, auch der König von Mallorca und die Eisbären im Pariser Zoo gaben sich unterwegs die Ehre. Daneben wurden Can Can und Kasatschok getanzt, Tina Turner gab ihr Bestes, die süßen Pariser Mädchen bewiesen ihren Charme. Village People mit Y.M.C.A. konkurrierte mit Sponge Bob, bis schließlich Martin im dichten Gedränge der großen Stadt seine Karo fand. Sie sangen als Höhepunkt des Programms den Titel "Totale Finsternis" aus dem Musical "Tanz der Vampire" und mit dem Biss von "Vampir" Martin ging Karo die Verbindung mit der Ewigkeit ein. Tosender Applaus und viele Worte des Dankes folgten, bevor sich der Saal in Winkel leerte.

Von Mona Claus

 

Bad Liebenwerda, 28.02.2014

Ab 18:00 Uhr sind Sponsoren, Eltern und bekennende neue und alte Faschingsfans unsere Gäste. In einer "Nacht in der Stadt der Liebe" darf gestaunt, getanzt, gelacht und geküsst werden.

Lassen sie sich verführen!

Achtung! Die Karten für diese Veranstaltung sind ausverkauft.

Vormerken! Am 06.06.2014 ist wieder Showtime! Die 10. Klassen werden mit einer großen Paris-Show von uns verabschiedet. Besonders schön: Viele 10.-klässler wirken am Programm mit.smiley

 

Genaue Infos dazu auf dieser Seite im Mai.

Bad Liebenwerda, 27.02.2014

Mit unserem Faschingsprogramm überraschen wir die Schülerinnen und Schüler des Grundschulzentrums Robert Reiss Bad Liebenwerda.

Bad Liebenwerda, 26.02.2014

Wir begrüßen die Faschingskinder der Grundschule "Erich Schindler" Wahrenbrück mit einem lauten Helau zu unserer Show.

 

Bad Liebenwerda,25.022014

Am 25.02.2014 boten 44 "Faschingsmacher" dem närrischen "Schüler-und Lehrervolk" unserer Schule eine tolle Party in Paris (=Winkel) unter dem Eiffelturm (=Gaststätte "Zu den drei Rosen"). Ein liebeskranker Vampir suchte in den Straßen der nächtlichen Stadt nach seiner Traumfrau. Ihm begegneten träumende Fledermäuse, heiße Eisbären, tanzende Kühe, finstere Gestalten .... ein happy end gab es für ihn aber nicht.sad

Wir feierten trotz des Liebeskummers einen bunten und fröhlichen Schulfasching.

Welcher Showteil, welcher Tanz, welcher Auftritt war der schönste, der beeindruckendste, der lustigste?smiley

Belohnt wurden auch die originellsten Kostüme - die Auswahl war groß und deshalb schwierig!

Bad Liebenwerda, 5.12.2013

Besinnlich ging es am Mittwoch, dem 4.12.2013, in der Schule zu. Die Eltern der Klasse 7b bereiteten einen Adventsnachmittag bei Kaffee und Kuchen vor, der durch ein Programm der Schülerrinnen und Schüler der Klasse, einstudiert unter Leitung von Fr. Wenzel, bereichert wurde. Mit Gedichten, Sketchen und Gesang stimmten die Schüler ihre Gäste auf die Weihnachtszeit ein. Die Mühen der vielen Proben waren nach der gelungenen Aufführung vor Eltern und Angehörigen vergessen.

Vorausgegangen war ein Bastelnachmittag am Montag, an dem von 18 Schülerrinnen und Schülern und 10 Eltern weihnachtliche Gestecke gestaltet wurden, die dann am Mittwoch zum Verkauf angeboten wurden. Mit dem Erlös sollen die Klassenkasse aufgebessert  und das Kinderhospiz Leipzig unterstützt werden.

Vielen Dank den Elternsprecherinnen, Fr. Taupitz und Fr. Keil, die bei der Organisation und am Adventsnachmittag viel Arbeit auf sich genommen haben. Ein großes Dankeschön gilt auch den Eltern, die sich mit selbstgebackenem Kuchen am Kuchenbüffett beteiligten.

H. Schmidt

Schulleiter

Bad Liebenwerda, 15.11.2013

Seit zwei Tagen ist das Foyer unseres Schulhauses gesperrt. Die üblich zu gehenden Wege sind nun länger. Wir freuen uns darüber, denn die Firma Tapetenstudio Jokel aus Finsterwalde hat mit den Renovierungsarbeiten begonnen. Neue Tapeten und passend ausgewählte Farben sind für Wände, Decken und Türen geplant.

L. Schraplau

 

Bad Liebenwerda, 15.11.2013

Faschingsvorbereitungen

Auf Hochtouren laufen auch in diesem Schuljahr wieder die Vorbereitungen für unser großes Showprogramm anlässlich der am 11.11. begonnenen Faschingszeit. Seit September 2013 wird an abwechslungsreichen Darbietungen bestehend aus Tanz, Livegesang, Comic und Showeinlagen durch 42 Schülern gearbeitet. Für ca. zwei Stunden werden wir eine Party unterm Eiffelturm veranstalten! Es wird viel Neues geben, denn wir haben uns diesmal vom Musicalbesuch "Tanz der Vampire" inspirieren lassen.

Tolle Kostüme sind dazu notwendig, die enorm viel Geld kosten - vielleicht hat ja der eine oder andere Leser dieses Artikels ein Herz und greift uns finanziell unter die Arme (Meldungen im Sekretariat der Schule, Tel.2784).

Nach intensiven Trainingseinheiten und der Generalprobe werden wir unser Programm am 25.02.2014 erstmals für unsere Schüler aufführen. Am 26.02. und 27.02. erfolgen dann die Gestaltung der Faschingspartys der Grundschulen Wahrenbrück und Bad Liebenwerda.

Der absolute Höhepunkt ist danach die öffentliche Veranstaltung am Freitag, dem 28.02.2014 um 19:11 Uhr. Alle drei Veranstaltungen finden traditionsgemäß in der Gaststätte "Zu den Drei Rosen" in Winkel mit Super-DJ Mario statt.

Der Kartenvorverkauf für die Abendveranstaltung beginnt am 17.02.2014 im Sekretariat (auch telefonisch 035341 2784) - in diesem Jahr erstmalig mit Platzreservierung. Eventuelle Restkarten werden an der Abendkasse angeboten.

Übrigens gibt es bereits eine kleine Kostprobe zum Tag der offenen Tür am 18.01.2014 in unserer Schule.

Wir freuen uns auf eine schöne Faschingszeit und viele lustige Veranstaltungen!

Die Schüler des Faschingsclubs und ihre Manager Fr. Paul und Fr. Votapek

Bad Liebenwerda, 14:11.2013

Komm auf Tour

"Komm auf Tour" - heißt es am Donnerstag, dem 14.11.2013 für die Schüler der 7. Klassen der Robert - Reiss - Oberschule. Das Projekt, das die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit auf den Weg gebracht hat, wendet sich unter dem Motto "Komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft" den Themenbereichen Berufsorientierung, Lebensplanung und Geschlechtersensibilität zu. In einem Erlebnisparcour entdecken die Teilnehmer ihre Stärken, erhalten Orientierungshilfen für Praktika und erfahren, welche realisierbaren beruflichen Möglichkeiten auf sie warten könnten, so die Projektbeschreibung des Veranstalters. Für uns als eine der Schulen, die sich der Aufgabe der Berufsorientierung in besonderem Maße stellen, ist es selbstverstänlich, dieses Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler zu nutzen.

H.Schmidt

Schulleiter

Bad Liebenwerda, 12.11.2013

Theater In der Schule

Am Dienstag, dem 12.11.2013, erleben die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen ein Theater-Mitmach-Lernprojekt zum Thema Toleranz und Demokratie unter dem Titel Anne Frank das durch das Theater Scheselong, Berlin, aufgeführt wird. Das Stück spielt in Anlehnung an das "Tagebuch der Anne Frank" während der zwei Jahre im Versteck der Familie Frank in den Jahren 1942-1943. In 24 Bildern  wird die Deschichte der Anne Frank erzählt. Eingebettet in die Zeit des Nationalsozialismus klärt das Stück auf und fordert die Diskussion zu aktuellen Themen des Rechtsextremismus heraus.

 

H. Schmidt

Schulleiter

Bad Liebenwerda, 11.11.2013, 11:11 Uhr

Karnevalseröffnung

Kostümierte Mitglieder unseres Faschingsclubs zogen - mit entsprechender musikalischer Begleitung - durch das Schulhaus und holten alle SchülerInnen zu einer Polonaise ab. Für jeden gab es einen leckeren Pfannkuchen.

 

Bad Liebenwerda, 20.10.2013

Berufsorientierung

Der Vorbereitung auf die Berufswahlentscheidung dienen die Wandertage der Klassen 8 und 9 am 23. und 24. 10.2013, die die Klassen in das Berufsinformationszentrum, kurz BIZ, nach Elsterwerda führen. Wichtig für das Finden des "richtigen" Berufes sind  neben dem Erkunden eigener Interessen und Stärken Kenntnisse über das Berufsbild. Viele Schülerinnen und Schüler fühlen sich in ihren bisherigen Vorstellungen bestärkt, andere erhalten Anregungen, ihre Zukunftsplanung zu überdenken. Die 9. Klassen verbinden ihre Fahrt nach Elsterwerda mit einem Besuch des Oberstufenzentrums, um sich über eine der Ausbildungsmöglichkeiten im Elbe - Elster - Kreis zu informieren.

Einen  Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region verschaffen sich unsere 9.Klassen auf der Ausbildungsmesse, die in diesem Jahr am 26.10. in Finsterwalde stattfindet.

 

H. Schmidt

Schulleiter

 

Bad Liebenwerda,15.03.2013

Wandertag

Am Donnerstag,dem 21.03.2013, findet an der Robert-Reiss-Oberschule Bad Liebenwerda der einmal im Schuljahr organisierte Schulwandertag statt. An diesem Tag sind die Schülerinnen und Schüler aller Klassen unterwegs, um an außerschulischen Lernorten verschiedene Projekte durchzuführen, die durch unterschiedliche Unterrichtsfächer vorbereitet und begleitet werden. Die Schüler fertigen zu fachbezogenen  Arbeitsauträgen Ausarbeitungen an, die bewertet werden. Während die 7. Klassen in Wittenberg wichtige Stationen im Leben des Reformators Martin Luther kennen lernen, werden die Schüler der 8. Klassen im Hygienemuseum in Dresden Erkundungen zur Thematik Sexualität einholen. In Dresden wird es im Verkehrsmuseum für die Schüler der Klassenstufe 9 um fachspezifische Fragen aus dem Bereich der Physik gehen. Die Schüler der 10. Klassen wenden sich auf ihrer Fahrt nach Auschwitz Problemen der jüngeren deutschen Geschichte zu.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg bei der Projektarbeit.

H.Schmidt

Schulleiter

Bad Liebenwerda,09.01.2013

 

Faschingsparty an der Robert-Reiss-Oberschule

 

Auf Hochtouren laufen zur Zeit die Faschingsvorbereitungen an der Robert-Reiss-Oberschule. Seit September 2012 wird ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Tanz, Komik und Showeinlagen von 34 Schülerinnen und Schülern vorbereitet. Für ca. zwei Srunden machen wir  "Wieder einmal Zirkus"!

Am 31.01.13 gestaltet der Faschingsclub dann die Party für die Schüler des Grundschulzentrums in Bad Liebenwerda.

Nach den Winterferien findet am Dienstag, dem 12.02.2013 für alle Schüler unserer Schule die Megaparty in der Gaststätte "Zu den drei Rosen" in Winkel statt. Am Mittwoch, dem 13.02.13 folgt dann die Gestaltuing der Faschingsfeier der Grundschule "Erich Schindler" Wahrenbrück. Der absolute Höhepunkt ist dann die öffentliche Veranstaltung für alle Eltern, Gäste, Sponsoren und ehemalige Schüler ebenfalls in der Gaststätte "Zu den drei Rosen" in Winkel.

An dieser Stelle möchten wir uns bereits jetzt bei allen Sponsoren bedanken, denn ohne ihr Engagement wären diese Veranstaltungen nicht möglich.

Beginn der öffentlichen Abendveranstaltung ist 19:11 Uhr. Karten gibt es für 4,00€  bis 5,00€ im Sekretariat der Schule (auch telefonisch 035341-2784) bzw. Restkarten an der Abendkasse in Winkel. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre empfielt sich die Reservierung der Karten. Reservierte Karten sind bis 18:45 Uhr an der Abendkasse abzuholen.

Wir freuen uns auf eine schöne Faschingszeit und viele lustige Veranstaltungen.

R. Votapek

Leiterin des Faschingsclubs

Bad liebenwerda, 03.08.2012

Beginn des Schuljahres 2012/13

Am Montag, dem 06.08.2012, beginnt für alle Schülerinnen und Schüler der Robert-Reiss-Oberschule der Unterricht pünklich um 7:30 Uhr. Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit erholten und ausgeruhten Schülerinnen und Schülern und wünsche allen, natürlich auch den Lehrerinnen und Lehren, ein erfolgreiches Schuljahr 2012/13.

H. Schmidt

Schulleiter

Bad Liebenwerda, 03.05.2012

Berufsfeldorientierter Unterricht in der Praxis angekommen

Die Schüler der 10. Klassen der Robert-Reiss-Oberschule Bad Liebenwerda, die sich im Unterrichtsfach „Berufsfeldorientierter Unterricht“ für den Bereich Hauswirtschaft/Soziales entschieden haben, absolvieren seit einiger Zeit Praktika in verschiedenen sozialen Einrichtungen der Kurstadt, wie z. B. im Pflegeheim an den Landratsvillen oder in der Kita Waldhaus, um die theoretischen Kenntnisse aus dem 1. Halbjahr zu vertiefen und den Berufswunsch vielleicht sogar bestätigt zu bekommen. Die Schülerinnen und Schüler haben mit Unterstützung der Fachlehrer ihren Praxisort selbst ausgewählt und sind in der Regel 2 Stunden oder mehr in der Woche dort tätig.

Maja Borchardt, Paulin Lehmann und Joan Redlich-Lehmann wählten das Kinder- und Jugendfreizeitzentrum “Regenbogen“ als ihren Lernort aus. Betreut durch die Leiterin dieser Einrichtung, Franka Heide, unterstützen sie die Vorbereitung des in diesem Jahr erstmalig stattfindenden Dichterviertelfestes. Dieses findet  am 1. Juni 2012 von 10:00 bis 19:00 Uhr statt und soll für alle Anwohner, Kinder und Jugendliche, Opas und Omas eine Höhepunkt werden. 
Ihre Aufgabe ist es, Ideen zur Durchführung zu planen und zu entwickeln und ihre Umsetzung praktisch vorzubereiten. Franka Heide zeigt sich sehr zufrieden mit ihren Helfern: „Besonders zu loben sind die Selbständigkeit  und der Ideenreichtum der Jugendlichen, die mit Eifer engagiert zur Sache gehen.“
Kindertagesstätten und Pflegeeinrichtungen der Stadt sind zu weiteren Lernorten der Schülerinnen und Schüler geworden. Im Caritas Alten- und Pflegeheim St. Marien unterstützen Laura Hoefert und Lisa Wanitschka  die Betreuung älterer Menschen im Tagesablauf. „Die Bewohner nahmen uns herzlich und mit Freude auf. Beim Dekorieren des Aufenthaltsraumes mit österlichem Schmuck und mit  gebastelten Blumen, beim Spiel und Rätselraten kamen wir uns näher. Besonders viel Freude bereitete den Senioren das gemeinsame Singen von Volksliedern. Wir haben in diesen Stunden viel erleben können, auf das wir durch den Unterricht vorbereitet wurden. Es gibt auch Manches, was für uns neu war und wir dann in den Unterricht in der Schule einbringen konnten.“

Unser Dank gilt an dieser Stelle den sozialen Einrichtungen, den Betreuern unserer Schülerinnen und Schüler und der betreuenden Lehrerin, Frau Zschieschack.

H. Schmidt

Schulleiter
 

 

Bad Liebenwerda, 24.04.2012

Bauplanungsberatung

Am Dienstag, dem 24.04.2012, fand die nun schon dritte Bauplanungsberatung an der Robert-Reiss-Oberschule statt. Das beauftragte Architikturbüro legte für beide Varianten, Sanierung und Neubau, detailierte Planungen vor und erläuterte diese. Als Wunschvariante kristallisierte sich in der anschließenden Diskussion die Neubauvariante heraus, deren Kosten im Vergleich mit den bei einer Sanierung entstehenden doch wesentlich höher wären. So endete die Zusammenkunft ohne konkrete Entscheidung, aber mit dem Auftrag an das Architekturbüro, Einsparungen am Neubauplan zu prüfen.

H. Schmidt

Schulleiter

 

Bad Liebenwerda, 08.03.2012

Prävention

Prävention wird an unserer Schule groß geschrieben. Einen wichtigen Beitrag leisten dabei die Themen der traditionell an den letzten Tagen eines jeden Schuljahres stattfindenden Präventionstage. Dabei werden die in der Region vorhandenen vielfältigen Angebote außerschulischer Träger mit genutzt, um in den Bereichen Gewaltprävention, Suchtprävention, Mobbing und Cybermobbing  Schüler interessierende Fragen zur Diskussion zu stellen.Ebenso angesprochen werden Fragen der Lebensgestaltung, der gesunden Ernährung, der Empfängnisverhütung und der Sexualhygiene.

Auch der Unterricht bietet in vielen Fächern Anknüpfungspunkte, präventiv tätig zu werden. In dieser Woche erleben die Schüler der 8. Klassen eine Veranstaltung zum Thema  "Gefahren aus dem Internet - Cybermobbing". In den 9.Klassen finden Vorträge zum Thema "Gefahren durch Drogen- und Alkoholmißbrauch" statt. In beiden Klassenstufen wurden diese Themen auch in den Elternversammlungen diskutiert.

Unser Dank gilt Herrn Teske von der Polizei und Herrn Schöne vom Kreisjugendring für ihre Unterstützung.

 

H. Schmidt

Schulleiter

 

Bad Liebenwerda, 15.02.2012

Sanierung oder Neubau

Am Dienstag, dem 07.02.2012, fand in der Robert-Reiss-Oberschule die zweite Bauplanungsberatung statt. Ergebnis: Im Fall der Sanierung des Schulgebäudes wird die Aula als Anbau geplant. Die Frage, ob saniert werden soll oder ein neues Schulgebäude gebaut wird, wird Ende März besprochen. 

H. Schmidt

Schulleiter

Bad Liebenwerda, 25.01.2012

 

Ferien in Colorado

vom 24. Juni bis 30 Juni 2012

Wir schlafen in Bungalows im Ferienpark Colorado in Ückeritz.

Die Ostsee lässt grüßen und wer Lust und Laune hat, eine Woche Seeluft zu

schnuppern, meldet sich bei Frau Bauer. (Schulsozialarbeiterin)

Unkosten: 150,00 €

Hinweis: Für diese Veranstaltung können Anträge auf  Leistungen für Bildung und Teilhabe gestellt werden.

Tel.: 035341/2784

 

Fr. R. Bauer

Schulsozialarbeiterin

 

Bad Liebenwerda, 24.01.2012

Arbeitstreffen in Hemel Hemstead(GB)

Vom 06.02.2012 - 10.02.2012 findet das 6.Arbeitstreffen des Comenius-Projektes  "Medical herbs in Europe" in Hemel Hemstead, Groß Britannien, statt.

SelinaSchönherr(10a) und Melanie Grafe(8a) werden unsere Schule vertreten. Damit finden ihre fleißige Arbeit am Projekt und ihre guten schulischen Leistungen Anerkennung. Gratulation!

H. Schmidt

Schulleiter

Bad Liebenwerda, 18.01.2012

Faschingsparty an der Robert-Reiss-Oberschule

Auf Hochtouren laufen zur Zeit die Faschingsvorbereitungen an der Robert-Reiss-Oberschule. Seit September 2011 wird ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Tanz, Comic und Showeinlagen von 34 Schülerinnen und Schülern vorbereitet. Für ca. zwei Stunden geht es zur "Partymeile Bali", so das Motto der Veranstaltung in diesem Jahr.

Die erste Veranstaltung findet am Dienstag, dem 21.02.2012 für die Schülerinnen und Schüler der Schule in der Gaststätte "Zu den drei Rosen" in Winkel statt. Am Freitag, dem 24.02.2012 folgt dann um 19:11 Uhr die öffentliche Veranstaltung für die Eltern, Lehrer, Gäste, Sponsoren und ehemalige Schülerinnen und Schüler an gleichem Ort.

An dieser Stelle möchten wir uns bereits jetzt bei allen Sponsoren bedanken, denn ohne ihr Engagement wäre diese Veranstaltung nicht möglich. 

Karten gibt es für 4,00€ im Sekretariat der Schule (auch telefonisch unter 035341 2784) bzw an der Abendkasse in Winkel.

R. Votapek

Leiterin des Faschingsclubs

 

Bad Liebenwerda, 16.01.2012

Baumaßnahmen an der Robert-Reiss-Oberschule

Nach dem Wechsel der Schule in die Trägerschaft des Landkreises Elbe-Elster im Januar des Jahres 2010 ist es jetzt so weit: im Jahr 2012 werden die lange schon geplanten Baumaßnahmen beginnen, die die Lern-und Arbeitsbedingungen an der Schule maßgeblich verbessern sollen.

Momentan wird durch den Schulträger geprüft, ob die Sanierung des 1971 erbauten Schulgebäudes oder ein Schulneubau im Bereich des Schulhofes erfolgen soll. Die Entscheidung darüber wird Anfang Februar getroffen.

H. Schmidt

Schulleiter

© Copyright: Sebastian Werner Letzte Änderung: 22.09.2017 11:21